Nordenkend

Wir leben Immobilien

Die BAUM Unternehmensgruppe realisiert mit ihrer langjährigen Erfahrung am Markt und der schlanken und agilen Organisationsstruktur großvolumige Projekte im Norden Deutschlands. Die Bandbreite der Entwicklungen ist weit. Vom Wohnungsbau und Bürokomplexen, über moderne Hotels und effiziente Logistikhallen bis hin zur Entwicklung ganzer Stadtquartiere reicht die Expertise des Teams. 

Zukunft | ­Planung | ­Konzeption

Aktuelle Projekte

Die BAUM Unternehmensgruppe ist deutschlandweit als Investor und Projektentwickler in allen immobilienwirtschaftlichen Bereichen erfolgreich tätig. Grundsätzlich sind wir am Ankauf von entwicklungsfähigen Grundstücken und Immobilien interessiert und stehen für entsprechende Angebote unter ­ankauf@baum-gruppe.de zur Verfügung.

Effizienz | ­Qualität | ­Nachhaltigkeit

Abgeschlossene ­Projekte

Das Portfolio unserer abgeschlossenen Projektentwicklungen reicht von modernen Büroimmobilien über unterschiedlichste Hotelprojekte, bis hin zu effizienten Logistikparks und hochwertigen Wohnbauprojekten. Die Vielseitigkeit der Immobilienklassen zeigt die unterschiedlichen Stärken in der Entwicklung und Realisierung durch unsere internen Abteilungen der Projektentwicklung und Projektsteuerung.

Neudenken | ­Planen | ­Umsetzen

Ankaufsprofil

Die BAUM Unternehmensgruppe plant, entwickelt und verwaltet hochwertige Immobilien in nachhaltigen Lagen. Die Immobilien prägen das Stadtbild und tragen positiv zur Stadtentwicklung bei. Die Pflege des Bestands für einen langfristigen Werterhalt steht dabei im Vordergrund. Sowohl bei Neubauten als auch bei Komplettsanierungen legt die BAUM Unternehmensgruppe unter Berücksichtigung energetischer Aspekte Wert auf hochwertige Baumaterialien und ein zeitgemäßes Design.

Informationen

  • Region Nord- und Westdeutschland
  • Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen, Wohnportfolien mit geringem Gewerbeanteil
  • Schwerpunkte sind die großen Ballungsräume, bevorzugt sind auch wachsende B-Städte und Einzugsgebiete der A-Städte, Universitätsstädte und Städte mit positiver demographischer Wandel, geographisch zusammenhängende bzw. effizient zu bewirtschaftende Standorte
  • Portfoliogröße von 100 – 5.000 WE, in Hannover auch einzelne Mehrfamilienhäuser ab 10 WE
  • Frei finanzierter Wohnungsbau, vereinzelt auch Erbbau, Denkmalschutz, öffentl. Förderung möglich, zusammenhängende Lagen, zeitgemäße Wohnungsgrundrisse
  • „Entwicklungs-Portfolien“ mit hohem Leerstand und erheblichem technischen und wirtschaftlichen Entwicklungspotential, hohe Bewirtschaftungsintensität
  • „Core Portfolien“ mit geringem Instandhaltungsstau und bauzeittypische mittlere bis gute Objektqualität
  • Bundesweit
  • Grundstücksfläche ab 15.000 m²
  • Greenfield und Brownfield
  • Mietfreie Bestandsobjekte oder mit kurzem WALT
  • Einzelhandelsstandorte für Nahversorger- und Fachmarktzentren, Tankstellen (Autohöfe) etc.
  • Nord- und Westdeutschland
  • Grundstücksgröße ab ca. 2.500 m² bis 100.000 m², im Einzelfall auch größer
  • Region Nord- und Westdeutschland
  • Bestandsobjekte (auch ohne Mieter), Grundstücke zur Bebauung
  • Städte > 100.000 Einwohner
  • Mietflächen: ab ca. 1.000 m² bis 50.000 m²
  • Objekte auch mit Mischnutzungen: Büro, Praxen, städtisches Wohnen möglich
  • Entwicklungspotenzial gewünscht, Vermietungsperspektive nachgewiesen, eine Vollvermietung ist nicht zwingend erforderlich
  • Keine „fertigen“ Anlageobjekte ohne Mietsteigerungspotenzial
  • Bestandsobjekte (mieterfrei) ab einer Größenordnung von ca. 4.000 m² BGF
  • Grundstücke zur Bebauung, Grundstücksgröße ab ca. 3.000 m²
  • Bundesweit, bevorzugt Norddeutschland
  • Großstädte und B-Städte > 100.000 Einwohner oder mit mehr als 300.000 Übernachtungen, zentrale Lage zum Stadtkern oder nahe der Hauptbahnhöfe sowie Ausfallstraßen
  • 2** und mehr (Business Hotels), ab 100 Zimmer
  • Region Nord- und Westdeutschland
  • Grundstücke zur Bebauung, Grundstücksgröße ab ca. 3.000 m²
  • Bestandsobjekte (mieterfrei oder kurzfristige Laufzeiten) ab einer Größenordnung von ca. 4.000 m² BGF
  • Schwerpunkte sind die großen Ballungsräume, bevorzugt sind auch wachsende B-Städte und Einzugsgebiete der A-Städte, Universitätsstädte und Städte mit positiver demographischer Wandel, geographisch zusammenhängende bzw. effizient zu bewirtschaftende Standorte
  • Region Nord- und Westdeutschland
  • Bestandsobjekte (ohne Mieter bzw. mit Kurzläufern)
  • Retail auch mit Büro, Praxen, Behörden, städtisches Wohnen
  • Fußgängerzonen von Städten > 100.000 Einwohnern, 1A- und 1B-Lagen
  • Grundstücke ab ca. 500 m², Mietflächen ab ca. 1.500 m²
  • Entwicklungspotenzial gewünscht, Vermietungsperspektive nachgewiesen, eine Vollvermietung ist nicht zwingend erforderlich. Gebäude können auch sanierungsbedürftig sein
  • Keine „fertigen“ Anlageobjekte ohne Mietsteigerungspotenzial

Bitte senden Sie Ihre Angebote an:
Baum Unternehmensgruppe
Adenauerallee 6
30175 Hannover
T: +49 (0)511 288 10 – 0
F: +49 (0)511 288 10 – 20
ankauf@baum-gruppe.com

Hinweis: Wir bitten darum, dass uns ausschließlich anonymisierte personenbezogene Daten zugesendet werden.