Hannover, 02.05.2024

Ampega Asset Management erwirbt das AMAZON Distributionszentrum in Helmstedt

Die Ampega Asset Management GmbH hat für ein konzernverbundenes Unternehmen ein neues Distributionszentrum mit einer Hallenfläche von ca. 54.000 Quadratmetern im niedersächsischen Helmstedt erworben. Verkäufer ist die BAUM Unternehmensgruppe, die die das Logistikprojekt schlüsselfertig entwickelt und langfristig an ein Unternehmen der Amazon Gruppe vermietet hat.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte in einer Share Deal Struktur.

Das direkt an der A2 gelegene, hochmoderne Logistikzentrum wurde durch den Generalunternehmer Max Bögl erstellt. Zu den Leistungen der Baumaßnahme gehören unter anderem Logistikflächen, Bürobereiche, Kantine und Küche. Die Immobilie wird durch ein innovatives Heizsystem mittels Rooftops für die Heiz-, Kühl- und Lüftungsfunktionen betrieben. Durch den Einsatz von Wärmerückgewinnung konnte die Effizienz der Luft- Wärmepumpen ganz im Sinne der Nachhaltigkeit weiter gesteigert werden. 

Dafür erhielt die BAUM Unternehmensgruppe das DGNB-Platin-Zertifikat. Für diese Auszeichnung müssen äußerst strenge Kriterien in Bezug auf Ökonomie, Ökologie, Soziales, Technik und Standort erfüllt werden.

Die Mietflächen sind langfristig an die Amazon Distribution GmbH vermietet. Die Immobilie spielt eine Schlüsselrolle als Vorsortierzentrum (Cross Dock) im Business-to-Business-Bereich. Das Objekt stellt als eines von zwei IXD-Umverteilungszentren für Waren in Deutschland eine strategisch wichtige Immobilie dar. Es existieren lediglich sechs vergleichbare Standorte in Europa, was die exklusive Marktpositionierung im Logistikbereich unterstreicht. Etwa zwölf Millionen Waren werden pro Woche am Standort Helmstedt umverteilt.

Gregor Baum, Inhaber der BAUM Gruppe „Mit dem Verkauf schließen wir ein weiteres unserer Großprojekte erfolgreich ab. Wir freuen uns, dass wir mit der Gesellschaft des Talanx-Konzerns einen starken regionalen Erwerber für dieses bedeutende Projekt gefunden haben. Wir danken unseren Projektpartnern, insbesondere dem Generalunternehmer Max Bögl, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

„Wir freuen uns, dieses regional bedeutsame Logistikzentrum in unseren Bestand aufnehmen zu dürfen. Es stellt eine hervorragende Ergänzung und Diversifizierung des Portfolios dar“ so Djam Mohebbi-Ahari, Mitglied der Geschäftsführung der Ampega Investment GmbH.

Der Verkaufsprozess wurde direkt zwischen den Vertragsparteien abgewickelt. Die Verkäuferseite wurde anwaltlich durch Brinkmann Weinkauf beraten. Die Käuferseite durch – GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB aus Köln. Darüber hinaus wurde die Ampega durch Orange Recon (Technische Due Diligence) sowie TheGreenBlue (ESG-Due Diligence) beraten.

Die Objektdaten im Überblick:

AdresseZur alten Molkerei 1, 38350 Helmstedt
Fertigstellung2022
ObjektNeubau eines modernen Umverteilungszentrums direkt an der BAB 2 Helmstedt-Rennau
NutzungLogistik
Flächeca. 54.000 m² (BGF) sowie ca. 130.000 m² Außenfläche

Eigentümerin der Immobilie ist eine mit der Talanx AG verbundene Konzerngesellschaft, sie wird vertreten und beraten durch die Ampega Asset Management GmbH.

Über BAUM

Die BAUM Unternehmensgruppe ist ein inhabergeführtes, breit aufgestelltes Immobilienunternehmen in Hannover. Das Leistungsspektrum reicht von der Planung und Realisierung von Wohn- und Büroimmobilien bis zur Entwicklung von Logistik-, Hotel-, Einzelhandels- und Sozialimmobilien. Weiter hält die BAUM Unter-nehmensgruppe ein Immobilienportfolio aus mehreren Tausend Wohn- und Gewerbeeinheiten mit Fokus auf Norddeutschland im eigenen Bestand.

Über Ampega    
Die Ampega Gesellschaften sind der Vermögenverwalter der Talanx-Gruppe. Die Ampega Asset Management GmbH verwaltet auch die Assetklasse „Immobilien“ auf operativer und strategischer Ebene für die Gesellschaften des Talanx-Konzerns und optimiert deren Wertsteigerung. Die Gesellschaften verantworten und managen die Kapital- und Immobilienanlagen in Höhe von rund € 174 Mrd. (Stand: 31.12.2023). Talanx zählt nach Prämieneinnahmen zu den großen europäischen Versicherungsgruppen.

Hannover, 20.03.2024

Ehemaliges Postgebäude soll Kindertagesstätte werden

Stadt Garbsen kooperiert mit BAUM Unternehmensgruppe und Venito |  Bis 2026 sollen bis zu 130 Plätze entstehen

Um neue Krippen- und Kindergartenplätze zu schaffen, sind kreative Lösungen gefragt. Eine besondere Idee: Im ehemaligen Postgebäude am Antareshof im Stadtteil Auf der Horst soll bis 2026 eine Kindertagesstätte mit insgesamt sechs Gruppen für bis zu 130 Kinder entstehen. Darauf hat sich die Stadt Garbsen jetzt mit der BAUM Unternehmensgruppe und der Venito, Diakonische Gesellschaft für Kinder, Jugendliche und Familien im Verbund der Dachstiftung Diakonie, verständigt. „Wir setzen weiter alles daran, für möglichst viele Familien eine verlässliche Kinderbetreuung zu schaffen“, sagte Bürgermeister Claudio Provenzano bei der Vertragsunterzeichnung in Hannover und fügte hinzu: „Das bereits seit längerer Zeit leer stehende Gebäude im Herzen des Stadtteils ist ideal geeignet. Deshalb freue ich mich sehr, dass aus unseren ersten Ideen nun konkrete Taten entstehen.“

Die BAUM Unternehmensgruppe wird das Gebäude für die Venito zur Kindertagesstätte umbauen und an diese langfristig vermieten. Unter Dach und Fach ist nun ein notwendiger Grundstücksüberlassungsvertrag zwischen der BAUM Unternehmensgruppe und der Stadt. Die Grundstücksüberlassung ist notwendig, da das vorhandene Außengelände der ehemaligen Poststelle nicht groß genug für den Betrieb einer Kindertagesstätte ist. Die Tinte unter dem Mietvertrag zwischen der BAUM Unternehmensgruppe und Venito ist bereits getrocknet. „Wir freuen uns, mit dieser Kooperation einen wichtigen Beitrag für den Stadtteil Auf der Horst und damit auch für unsere Mieter im Umfeld leisten zu können“, so Gregor Baum bei der Vertragsunterschrift. „Das Projekt ist ein wichtiger Schritt für ein familienfreundliches Garbsen“, fügte Hans-Peter Daub, theologischer Vorstand der Dachstiftung Diakonie, hinzu.

Die Venito betreibt in Hannover derzeit sieben Kindertagesstätten, davon drei als Familienzentren, und bietet dort in insgesamt 24 Gruppen Betreuungsplätze für 477 Kinder an. Der Bau und Betrieb einer weiteren mehrgruppigen Kita ist in Umsetzung. Die Dachstiftung Diakonie ist ein großer diakonischer Träger und Mitglied des Diakonischen Werkes Niedersachsen. „Aus pädagogischer Sicht stellt die Erweiterung der Trägerlandschaft um diesen Träger eine Bereicherung unseres Kita-Angebotes dar“, freut sich Bürgermeister Provenzano.

Die Einrichtungen von Venito arbeiten laut eigenen Angaben nach dem Early-Excellence-Ansatz. Nach diesem Konzept werden Kinder als aktiv forschende Wesen verstanden, die ihre Welt selbst erfahren wollen und selbsttätig lernen und hierbei von den Erziehern beziehungsweise Erzieherinnen begleitet werden. Diese müssen sehr gut geschult sein, um das Kind in seiner Entwicklung mit fachlichem Blick zu beobachten, die Beobachtungen zu interpretieren, gegebenenfalls ein individuelles Förderangebot zu entwickeln und gemeinsam mit den Eltern die Entwicklung des Kindes zu reflektieren und zu unterstützen. Die bestehenden Einrichtungen des Trägers sind untereinander vernetzt und profitieren so von den Erfahrungen der anderen. Zwischen Venito und der Stadt wird noch eine Betriebsführungsvereinbarung für den Betrieb der sechsgruppigen Kindertagesstätte abgeschlossen. Die Stadt wird dem Träger dann die Miete für die Räume sowie die anfallenden Betriebskosten, zum Beispiel Fachpersonalkosten, erstatten. Die Anmietung von Räumlichkeiten zum Betrieb einer Kindertagesstätte stellt in Garbsen bislang noch die Ausnahme dar. In der Regel werden die Kindertagesstätten in Gebäuden, deren Eigentümer entweder die Stadt Garbsen oder der jeweilige Träger ist, betrieben.

Hannover, 15.11.2023

Neubau Preisgebundener Wohnraum an der Doktorsklappe Oldenburg

Neben dem bereits abgeschlossenen Bauvorhaben an der Doktorsklappe in Oldenburg plant und realisiert die BAUM Unternehmensgruppe ein weiteres Wohngebäude mit preisgebundener Miete. Die Bauaufträge wurden bereits erteilt und der Baubeginn auf dem rd. 800 m² großen Grundstück erfolgt in Kürze. Das dreieinhalbgeschossig geplante Gebäude wird über 10 Wohneinheiten und 2 Gewerbeeinheiten verfügen, die voraussichtlich im Dezember 2024 an die Mieterin „Baumhaus gemeinnützige Gesellschaften mbH“ übergeben werden. Die einzelnen Wohneinheiten werden über eine Größe von ca. 40-50 m² verfügen. Die Fassade des Gebäudes wurde in Anlehnung an das bereits im März 2022 fertiggestellte, rückwärtig liegende Wohngebäude gestaltet.

Die BAUM Unternehmensgruppe ist seit mehr als drei Jahrzehnten in allen Immobilienwirtschaftlichen Bereichen erfolgreich tätig. Die Entwicklung und Realisierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien stellt das Kerngeschäft dar. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verwaltung der Bestandsimmobilien in Norddeutschland, in dem sich derzeit rd. 3.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten befinden. Als breit aufgestelltes Immobilienunternehmen ist die BAUM Unternehmensgruppe stets am Ankauf von entwicklungsfähigen Grundstücken, Immobilien und Wohnportfolios interessiert. Neben der Entwicklung und Verwaltung eigener Immobilien ist die BAUM Unternehmensgruppe auch in der Hotellerie und Landwirtschaft tätig.

Hannover, 02.10.2023

EXPO REAL 2023 – Wir sind dabei!

Auch in diesem Jahr ist die BAUM Unternehmensgruppe wieder auf der EXPO REAL Messe in München vertreten.

Als eine der bedeutendsten Immobilienmessen Europas gewährt die EXPO REAL einen umfassenden Einblick in die Entwicklungen, Innovationen und Lösungen der Zukunft der Immobilienwirtschaft. In der aktuellen Zeit des Wandels bietet sie viele Möglichkeiten zum Austausch.

Die BAUM Unternehmensgruppe ist seit mehr als drei Jahrzehnten in allen immobilienwirtschaftlichen Bereichen erfolgreich tätig. Die Entwicklung und Realisierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien stellt das Kerngeschäft dar. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verwaltung der Bestandsimmobilien in Norddeutschland, in dem sich derzeit rd. 3.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten befinden. Als breit aufgestelltes Immobilienunternehmen ist die BAUM Unternehmensgruppe stets am Ankauf von entwicklungsfähigen Grundstücken, Immobilien und Wohnportfolios interessiert.

Neben der Entwicklung und Verwaltung eigener Immobilien ist die BAUM Unternehmensgruppe auch in der Hotellerie, Gastronomie und Landwirtschaft tätig.

Besuchen Sie uns an unserem Stand C1.520 auf der EXPO REAL, um mehr über unsere vielfältigen Aktivitäten und Projekte in der Immobilienbranche zu erfahren. Wir freuen uns mit Ihnen spannende Gespräche zu führen und unser Engagement und unsere Ideen für Innovation und Wachstum in der Immobilienbranche zu teilen.

Für Terminanfragen auf der EXPO REAL 2023 steht Ihnen Frau Keydel unter 0511 / 288 10 – 56 oder keydel@baum-gruppe.com gerne zur Verfügung.

Hannover, 28.06.2023

Tag der Architektur 2023: Exklusives Wohnen in Oldenburg

Am Sonntag, den 25.06.2023 fand in Niedersachsen der Tag der Architektur statt, an dem Objekte und Projekte der zeitgenössischen Architektur der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Hier hatten Interessierte die Möglichkeit, sich über unsere Wohnbebauung Deepskant zu informieren.

Exklusive Lage, unverbaute Innenstadtnähe sowie dreiseitiger direkter Wasserbezug. Dies und vieles mehr bietet das seit 2014 entwickelte Wohnquartier, welches 2022 fertiggestellt und den Eigentümern übergeben worden ist. Die drei fünf-, sechs- und neungeschossigen Gebäude sind in einer verdichteten Bebauung auf einer Halbinsel zwischen Yachthafen, Hunte und Huntelauf konzipiert. Es entstanden 95 Wohnungen mit 50 bis 225 m² Wohnfläche. Verbunden durch eine gemeinsame Tiefgarage und den Innenhof mit Sitz- und Grünflächen. Das Hochhaus im Norden bildet als markanter Fixpunkt den Eingang zum Yacht- und Wendehafen.

André Böder von der Baum Unternehmensgruppe und Christoph Niebel  von schulze & partner. architektur haben bei bestem Wetter den Tag der Architektur in Oldenburg geleitet. Mehr als 200 Interessierte haben an den spannenden Führungen von Herrn Böder und Herrn Niebel teilgenommen und vieles über das Projekt erfahren.

Weitere Information zu dem Projekt erhalten Sie in unserem Flyer, den wir Ihnen als pdf-Datei zum Download bereitgestellt haben.